DISCU_SSION        

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand et Anglais Américain. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans la langue par défaut du site. Vous pouvez cliquer l’un des liens pour changer la langue du site en une autre langue disponible.

Diskussionsabende finden voraussichtlich ab 2021 wieder statt.

Geplanter Themenschwerpunkt:
1920er Jahre
Kultureller und gesellschaftlicher Aufbruch – Inspiration für Gegenwart und Zukunft oder öde Retro

Musik ist immer eingebettet in einen gesellschaftlichen Kontext. Ca. einmal im Monat widmen wir uns in einer Diskussion verschiedenen Themen rund um Musik und wenn es passt, wandeln wir direkt die Inhalte der Diskussion in aktives Musikmachen um. Eine Diskussionsveranstaltungen über und mit Musik.

 

Vergangene Diskussionsabende:

Do. 19. März 2020
Schlager und Klassismus
Klassismus bezeichnet Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft und richtet sich überwiegend gegen Angehörige einer „niedrigeren“ Sozialen Klasse. Auch beim Umgang mit dem Musikgenre Schlager lassen sich derartige  Abwertungen herauslesen. Ästhetische Kritiken auf der musikalischen Ebene verschleiern dabei oft Vorbehalte, die auf ganz außermusikalischen Ebenen bestehen. Wie trägt Musikgeschmack zur Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Gräben bei? Und warum ist Schlagerhören etwas, das manche Menschen lieber heimlich tun? Darüber wollen wir an diesem Abend reden.
Diskussion in deutscher Lautsprache, Flüsterübersetzung in Englisch möglich.
leider abgesagt

Do. 27. Februar 2020
Experimentelle Musik und Politik
Der Free Jazz der 70er Jahre war verbunden mit dem Aufbruch der politischen Ideen dieser Zeit. Die Idee der Revolutionierung des musikalischen Materials stand im Zusammenhang mit der Idee der Veränderung der Gesellschaft. Auch frühere und aktuelle Formen experimenteller Musik sehen sich teilweise in diesem Kontext.
Kann ein Infragestellen musikalischer Normen auch andere gesellschaftliche Normen in Frage stellen? Bleibt das Agieren nur im Konzertsaal oder kann es darüber hinaus wirken? Emanzipatorische Praxis oder abgehobene Kunst?
Diskussion in deutscher und englischer Lautsprache

Donnerstag 23. Januar 2020
Politische Musik?
Wann ist Musik politisch? Wie kann politische Musik aussehen? Ist nicht jede Musik politisch? Wer soll und kann durch die Musik angesprochen werden? Und was heisst das für die Musik, und die Texte? Welcher Umgang kann für die typischen Dingen des Musikbetriebs gefunden werden (Selbstvermarktung, Genderstereotype, „Qualitätsstandarts“)? Kann und soll der Gegensatz Bühne/Publikum aufgeweicht werden? Wie können progressive kollektivere Formen des Musikmachens realisiert werden?

Donnerstag 29. August 2019
MUSIK und ALLTAG
Wann höre ich Musik? Auf welchen Kanälen? Oder Live? Bei welchen Veranstaltungen? (Wann) Mache ich selbst Musik? Wann bezahle ich dafür? Wann bezahle ich dafür nicht? Und was ist überhaupt Musik?
Auftaktveranstaltung zur Diskussionsreihe rund um Musik.

Donnerstag 19. September 2019
MUSIK und KLASSE
Derzeit wird wieder vermehrt von Klasse gesprochen. Macht es Sinn, diesen Begriff zu benutzen? Wie wirkt das Herkunftsmilieu auf den Umgang mit Musik? Wie wird Gesellschaft auch mit Hilfe des Musikbetriebs strukturiert? Wie wird Identität bestärkt? Und wer profitiert davon?

Donnerstag 24. Oktober 2019
MUSIK und GENDER
Rockbühnen voll mit Männern. Dirigierpulte ebenso. Gleiches Bild an den Schaltstellen und in den Subkulturen. Frauen* dürfen dann mal singen, und gern tanzen. Queers müssen schön bunt sein. – STOP! Zeit für neue Zeiten, oder?

Donnerstag 21. November 2019
MUSIK und QUALITÄT
Was ist musikalische Qualität? Und wer bestimmt das? Und warum? Wann gefällt (mir) Musik? Was ist „gute“ Musik (für mich)? Wann fühle ich mich „gut“ mit Musik? Und was war das überhaupt gleich nochmal, das „gute“ Leben?